links WordPress zum Online-Shop machen: 8 E-Commerce Plugins Beitrag über , , , , vom 10. April 2009

Wer über sein Blog auch verkaufen möchte oder eine möglichst nahtlose Integration von Blog und Shop sucht, sollte sich diese WordPress-Plugins ansehen. Kaum einer der meist amerikanischen Shops wird aber auf Anhieb dem komplizierten deutschen Recht genügen – hier ist Handarbeit und Überprüfung durch einen Rechtsanwalt gefragt. Das erhöht wieder Aufwand und Kosten gegenüber einem schon vernünftig lokalisierten OpenSource-Shopsystem. Der Autor will Abhilfe schaffen und ein E-Commerce-Plugin für den deutschen Markt schreiben.

Zur Seite http://playground.ebiene.de/1787/wordpress-ecommerce-loesungen/


6 Comments

  1. … das wär toll, wenn du eine deutsche SW schreiben würdest, wühle mich jetzt gerade durch den Dschungel der Lösungen und habe bisher noch keinen Shop gefunden, der dem deutschen Recht genügt!
    Danke :-)

    schrieb Sir Charles Lytton am 2. November 2009 um 09:32

  2. Hi Till, ich bin von deinem WordPress Shop ( weiss nicht ob der hier erwähtn werden soll, naja, du weisst es ja) sehr begeistert. Meine Frage dazu: Welche Plugin hast du letztendlich genutzt? Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen, Gruß Palloo

    schrieb Palloo am 12. Mai 2010 um 11:47

  3. Da es anscheinend wiederholt Unklarheiten darüber gibt: „Der Autor“ hier nicht im wissenschaftlichen Stil im Bezug auf den Autor von achinger.com, sondern im Bezug auf den Autor des verlinkten Blogposts.

    schrieb Till am 12. Mai 2010 um 14:09

  4. Hmm, irgendwie verstehe ich den Satz nicht richtig. Fehlt da irgendwas?. Aber ich nehme mal an du möchtest auf die einfache Frage keine Antwort geben. Das wäre für mich auch in Ordnung.

    schrieb Palloo am 12. Mai 2010 um 14:16

  5. Noch mal als einfache Antwort: Ich betreibe keinen WordPress-Shop. Habe ich auch nie. Ich habe lediglich für den, den es interessiert, eine Liste verlinkt. Fragen dazu sind also unter dem eigentlichen Post besser aufgehoben.

    schrieb Till am 12. Mai 2010 um 14:25

  6. Dann tut es mir leid gefragt zu haben, das Ganze ging davon aus, dass jemand deinen Kaffee-Shop als WordPress-Shop verlinkt hat. Deshalb denk ich fragt man auch danach. Wenn das kein WordPress-Shop ist, ist doch alles klar ;-)

    schrieb Palloo am 12. Mai 2010 um 14:31

Sorry, the comment form is closed at this time.