blog Social Media sind wie Hip Hop Beitrag über , , vom 11. Januar 2010

„It’s the level of gangster rapper in you that makes you succeed or fail in social media.“

Say what?

Kein ganz neuer Gedanke für mich. Den Bezug speziell zu Gangster-Rap sehe ich zwar nicht – dafür fehlt das aggressive Gehabe. Doch auch wenn Irokesenschnitte in Rap-Videos eher selten zu sehen sind, sind die Parallelen zwischen (gutem nonkommerziellem) Hip Hop und Social Media offensichtlich:

„Me, I got no jewels on my back. Why? I don’t need ‚em, I got your respect!“ (KRS-ONE)

Gibt es weitere Parallelen zwischen Hip Hop-Kultur und Social Media? Oder alles whack sh** und Social Media sind in Wirklichkeit härtester Punk?


3 Comments

  1. Klasse Beitrag/Artikel, insbesondere die netten Links zwischendurch!

    Curious Tilman T Mugshot Assassin

    schrieb Tilman am 12. Januar 2010 um 12:58

  2. Respect zu dem Beitrag! Ich hab das mal mit einer anderen Musikrichtung gegengeprüft und kann nur sagen „punx not like social media“. Da eröffnet sich mir die Frage, wie gut das Marketing von Fans verschiedener Musikrichtungen ist? Vermarktet sich also der Hip Hopper mit seinem Bling-Bling besser als ein Raver mit Trainingshose und Jump-Style? Vielleicht schreibst du ja mal darüber was

    Mr. TT Ice

    schrieb Mr. TT Ice am 12. Januar 2010 um 19:02

  3. Common Vs Drake,has reminded me of why Hip Hop rivalry is healthy. some new hip hop artistsjust don’t have that edge that artists a decade ago had.

    schrieb Santina Hermanstorfer am 15. Januar 2012 um 23:21

Sorry, the comment form is closed at this time.

massage gun