links Mehrzahl der US-Journalisten nutzt Social Media für die Recherche Beitrag über , , , , vom 26. Januar 2010

„Von den befragten Journalisten gaben 89 Prozent an, dass sie für Recherchen Blogs durchsuchen. 65 Prozent greifen auf Social Media wie Facebook oder LinkedIn zurück und 52 Prozent nutzen Microblogging-Dienste, zum Beispiel Twitter, um an Informationen und Geschichten zu kommen. Ein weiteres zentrales Ergebnis der Studie ist, dass 61 Prozent der Umfrageteilnehmer in Wikipedia, der Online-Enzyklopädie, recherchieren.“

Es fehlt Social Media aber nach Meinung der Befragten an Glaubwürdigkeit.

Meistgenutzte Quelle ist nach wie vor der Kontakt zu PR-Verantwortlichen.

Cision-Umfrage in den USA: Mehrzahl der Journalisten nutzen Scial Media für Ihre Recherche (via @tknuewer)

Mein kurzes Fazit: Social Media setzen in Teilen bereits die Agenda, es gibt für die dort aufkommenden Themen aber noch erhebliches Framing-Potential durch beteiligte Akteure.


1 Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.