blog Fernsehwerbung: Ein Rückblick in die Gegenwart Beitrag über , , vom 30. März 2010

Wenn ich „richtiges“ Fernsehen schaue, sehe ich mir aus einer Art ethnologischer Neugier die Werbespots an. Und jedes Mal legt sich ein imaginärer Sepia-Schleier über die digital nachgesättigten Farben. Die seidig glänzenden Haarspray-Powerfrauen, die lachenden Staubtuch-Muttis und smarten Mittelklassewagenfahrer stehen für mich in einer Reihe mit Klementine aus der Ariel-Werbung. Relikte aus einer anderen, heilen, geordneten Welt. Einer vergangenen.


1 Kommentar

  1. Schön formuliert. Geht mir haargenau so.

    schrieb Hannes am 31. März 2010 um 13:51

Sorry, the comment form is closed at this time.

massage gun